Schaut doch einfach mal  herein.  

Es gibt viel zu sehen, zu lesen  

und auch ein wenig zu hören
- versprochen !!
 

Quer durch das wunderschöne Ostholstein

Hobby oder Sucht, dass ist hier die Frage

Mein Lebenslauf ist bald erzählt,

In stiller Ewigkeit verloren

Schlief ich, und nichts hat mir gefehlt,
Bis daß ich sichtbar ward geboren. 

Was aber nun? -  

Auf schwachen Krücken, 

Ein leichtes Bündel auf dem Rücken,
Bin ich getrost dahingeholpert,
Bin über manchen Stein gestolpert,
Mitunter grad, mitunter krumm.
 

(Auszug aus Wilhelm Buschs "Mein Lebenslauf"))

 

Geboren wurde ich vor einiger Zeit in Leer/Ostfriesland,

und ich muß gestehn, seitdem ich nicht mehr dort wohne, wurde dieses kleine Städtchen immer schöner

 

Leer Rathaus
Leeraner Rathaus, Waage, Hafen

 

                                                     Eine Schicksalsbegegnung,

 

 die mein bis dahin unbeschwertes Leben  völlig auf den Kopf stellte.  

 

Familie

 

 

 Denn bald waren es  

drei Herren, die meine

ganze Aufmerksamkeit

verlangten 

  

 

 

 

 

 

 

 

Und dies gehörte ausserdem ab jetzt zu meinem Leben .  

 

 

   

Meine Familienplanung war damit abgeschlossen !!!!   

(glaubte ich)  

 Ich vergaß nur die weitere Entwicklung,  

denn ich habe doch zwei Söhne 

Komm' hoch, wir wollen die Welt erobern
Komm' hoch, wir woll'n die Welt erobern

„Das schöne an Kindern ist, das sie in ihrer eigenen Fantasiewelt leben und nicht von der Gesellschaft korrumpiert worden sind. Sie haben noch keine Grenzen in ihrem Denken und sind frei, bevor .................“  

 Steven Spielberg  

 

 

 

Dies taten meine Söhne denn auch, lernten zwei Mädchen kennen, somit hatten wir schon vier Kinder, aber damit nicht genug, es wurden acht und das alles ohne unser dazutun.    

 

 

 

 

Dies zum Thema meiner Familienplanung,

aber wir sind glücklich über diese Erweiterung.

   

Die Unvollendete von M: Opa vertell mol von Afrika

   

 Unseren "Un-Ruhestand"  

verbringen wir in Ostholstein,  

nah an der Ostsee 

 

 

Der ganze Körper ist von einer Flügelspitze zur anderen  

nichts anderes als Gedanke. Geist in sichtbarer Gestalt.

Durchbrecht die Beschränktheit eures Denkens,  

und ihr zerbrecht damit auch die Fesseln des Körpers.

nach Richard Bach aus "Die Möwe Jonathan"   

Möwen Ostholstein Scharbeutz Pansdorf

**************************************************************** 

Gib jedem Tag  die Chance,  

der Schönste deines Lebens zu werden.

 

                       Mark Twain

***************************************************

 

Natur Pur

Und so geniessen wir das Leben, denn:

 

Alt machen nicht die Jahre und auch nicht  

die grauen Haare. Du bist erst alt,  

wenn Du den Mut verlierst und dich für  

nichts mehr interessierst.

----unbekannter Verfasser------

 

Jeder der sich die Fähigkeit erhält,

Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.  

-----Franz Kafka---- 

Schmetterlinge Graureiher Baummarder Nandus

 

Unsere Zeit verbringen wir in der Natur,   

die uns sehr am Herzen liegt.

 

Hierzu einige Sprüche

 

Alles, was gegen die Natur ist,  

hat auf die Dauer keinen Bestand

 

Die Tiere empfinden wie der Mensch

Freude und Schmerz, Glück und Unglück
 

Charles Darwin, 12.02.1809 - 19.04.1882 

Britischer Naturwissenschaftler, Evolutionsbiologe  

 

Wenn ein Mensch einen Tiger tötet,  

spricht man von Sport.

Wenn ein Tiger einen Menschen tötet, ist das Grausamkeit.“         

George Bernard Shaw

 

Und noch ein paar Weisheiten   

 

>   Wenn wir die Natur auf das reduzieren,  

    was wir verstanden haben, sind wir nicht

    überlebensfähig.
      Hans-Peter Dürr  

    (Dt. Physiker, *1929)

 

>   Was ist alle gemachte Poesie in einer großen  

     Stadt gegen die Schönheit eines Kornfeldes. 

        Peter Rosegger  

       (Österr. Schriftsteller, 1843 - 1918)

 

>    Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten,

      aber alle Professoren der Welt können  

      keinen herstellen. 

          Arthur Schopenhauer  

         (Dt. Philosoph, 1788 – 1860) 

 

>     Der einzige, der einen Ozelotpelz

      wirklich braucht, ist der Ozelot  

        Bernhard Grzimek

        (Tierarzt und Verhaltensforscher, 1909 - 1987)

Hohe Küste Höga Kusten

 

Naturgeschichtliches Alphabet

für größere Kinder und solche, die es werden wollen

von Wilhelm Busch 

    Im Ameishaufen  wimmelt es,
  Der Aff' frißt nie  Verschimmeltes.     

    Die Biene ist ein fleißig Tier,
  Dem Bären kommt dies  g'spaßig für.     

    Die Ceder ist ein hoher Baum,
  Oft schmeckt man die Citrone  kaum.     

    Das wilde Dromedar man koppelt,
  Der Dogge wächst die  Nase doppelt.     

    Der Esel ist ein dummes Tier,
  Der Elefant kann nichts  dafür.     

    Im Süden fern die Feige reift,
  Der Falk am Finken sich vergreift.     

    Die Gams im Freien übernachtet,
  Martini man die Gänse  schlachtet.     

    Der Hopfen wächst an langer Stange,
  Der Hofhund macht dem  Wandrer bange.     

    Trau ja dem Igel nicht, er sticht,
  Der Iltis ist auf Mord  erpicht.     

    Johanniswürmchen  freut uns sehr,
  Der Jaguar weit  weniger.     


    Den Kakadu man gern betrachtet,
  Das Kalb man ohne  weiters schlachtet.     

    Die Lerche in die Lüfte steigt,
  Der Löwe brüllt, wenn  er nicht schweigt.     

    Die Maus tut niemand was zu Leide,
  Der Mops ist alter  Damen Freude.     

    Die Nachtigall singt wunderschön,
  Das Nilpferd bleibt  zuweilen stehn.     

    Der Orang-Utan ist possierlich,
  Der Ochs benimmt sich  unmanierlich.     

    Der Papagei hat keine Ohren,
  Der Pudel ist meist  halb geschoren.     

    Das Quarz sitzt tief im Berges-Schacht,
  Die Quitte stiehlt man  bei der Nacht.     

    Der Rehbock scheut den Büchsenknall,
  Die Ratt' gedeihet  überall.     

    Der Steinbock lange Hörner hat,
  Auch gibt es Schweine  in der Stadt.     

    Die Turteltaube Eier legt,
  Der Tapir nachts zu  schlafen pflegt.     

  
  Die Unke schreit im  Sumpfe kläglich,
  Der Uhu schläft zwölf  Stunden täglich.  


  

  Das
  Vieh sich auf der  Weide tummelt,
  Der Vampyr nachts die  Luft durchbummelt.  


    Der Walfisch stört des Herings Frieden,
  Des Wurmes Länge ist  verschieden.     

    Die Zwiebel ist der Juden Speise,
  Das Zebra trifft man  stellenweise.   

 

 

 

 

 

 

 

10434